Kategorien
Rückblicke technologe #239o

Der 67. TGM-Ball im Wiener Rathaus

Der 67. TGM-Ball am 15. Februar 2020 war ein historischer: er fand erstmals im Wiener Rathaus statt und zum ersten Mal in der langen Geschichte des TGM-Balls waren alle Wiener Zentrallehranstalten (TGM, Spengergasse, Rosensteingasse und die Graphische) vertreten. Zusätzlich bereicherten die drei Modeschulen Wiens (Herbststraße, Hetzendorf und Michelbeuern) die Veranstaltung.

Dies alles war nur möglich durch die monatelangen Vorbereitungen, die intensive Arbeit und die ausgezeichneten Kontakte des Ballorganisators, des Verbandes der Technologinnen und Technologen. Offensichtlich schätzen auch unsere Schülerinnen und Schüler dieses Engagement – der Ball war wie in den letzten Jahren bereits Wochen vorher ausverkauft!

Es gibt wahrscheinlich weltweit keinen Schulball, der vom Ambiente her mit diesem TGM-Ball mithalten konnte. Der Ball begann für viele bereits vor der Eröffnung, nämlich mit einem exquisiten Galadinner. Die Eröffnung selbst wurde in bewährter Manier durch Prof. Thomas Schäfer-Elmayer geleitet und durch das Eröffnungskomitee, bestehend aus 80 Schülerinnen und Schülern aller beteiligten Schulen, ausgeführt.

Nach den, im Sinne der Gäste, kurzen Eröffnungsreden des Präsidenten des Technologenverbandes Dir. Ing. Mag. Hartmut Müller, des Ballpräsidenten AV Dipl.-Ing. Thomas Deininger und des Wiener Bildungsdirektors Mag. Heinrich Himmer stand einer rauschenden Ballnacht nichts mehr im Wege. Zu den Ehrengästen zählten unter anderem die Nationalratsabgeordneten Prof. Dr. Rudolf Taschner und Mag. Romana Deckenbacher, die Direktorinnen des TGM MMag. Victoria Puchhammer-Neumayer und der Rosensteingasse Ing. Mag. Dr. Annemarie Karglmayer sowie den Direktoren der Spengergasse Dr. Gerhard Hager und der Graphischen Dipl.-Ing. Manfred Niedl.

Die Tanzfläche im Festsaal war zwar gut gefüllt, aber im Gegensatz zu vielen anderen Wiener Bällen auch zum Tanzen hervorragend geeignet, unter anderem deshalb, weil zusätzlich vier Discos mit neun DJs für Stimmung und Abwechslung für alle junge und junggebliebene Ballgäste sorgten. Für viele war die sogenannte „Silent Disco“ eine neue Erfahrung – mit Kopfhörern konnte jeder und jede in der bevorzugten Lautstärke zur ausgewählten Musik tanzen. So nebenbei waren hier sogar Gespräche ohne Beeinträchtigung der Sprech- und Hörorgane möglich.

Bei der Tombola, die zugunsten der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien veranstaltet wurde, gab es neben dem Hauptpreis – einem Gutschein für einen B-Führerschein zur Verfügung gestellt von Ing. Martin Lopata von der Fahrschule Donaustadt – viele weitere tolle Preise zu gewinnen. So konnte knapp vor Mitternacht der Erlös aus der Tombola in der Höhe von 3000€ an Frau Karin Krainz-Kabas, der Geschäftsführerin der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien, und Herrn OA Dr. Helmut Rauschka durch Generalsekretär Ing. Norbert Pay übergeben werden.

Danach folgten zwei Mitternachtseinlagen durch Schülerinnen und Schüler aller Schulen, die mit großem Elan zwei Tanzvorführungen zum Besten gaben, die zu verschiedenster Musik auch immer wieder Szenen aus dem Schulleben beinhalteten.

Bei der von Prof. Schäfer-Elmayer geleiteten Mitternachtsquadrille wurde begeistert von Jung und Alt mitgemacht – und mündete wie üblich in einem mehr oder weniger großen Chaos.

Auch nach Mitternacht blieb der Ball gut besucht und endete erst um 4 Uhr in der Früh. Die Gäste waren alle begeistert von dieser Nacht und auch die Veranstalter konnten beruhigt nach Hause gehen, denn unsere Schülerinnen und Schüler haben durch ihr Verhalten gezeigt, dass sie für ihren Schulball einen so großartigen Rahmen wie das Wiener Rathaus verdienen.

Wir freuen uns auf den nächsten TGM-Ball 2021!

Ballpräsident AV Thomas Deininger & der Verband der Technologinnen und Technologen

Noch mehr wunderschöne Eindrücke vom 67. TGM-Ball finden Sie hier mit dem Passwort tgm20.

UMBLÄTTERN<< [Buchtipps aus der Redaktion][Charity-Aktion zugunsten der Multiple Sklerose Gesellschaft Wien am TGM-Ball 2020] >>

2 Antworten auf „Der 67. TGM-Ball im Wiener Rathaus“

Toller Ball, da möchte man nochmal jung sein.
Und es kommen Erinnerungen hoch.
Ich bildete bei der Eröffnung des Technologenballes 1958 (!) in den damaligen Sophiensälen mit meiner Partnerin Karin R. das Führungs-Paar beim Einzug.
Helmut Höltl, R60a

Schreibe einen Kommentar zu Ing. Helmut Höltl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.