Wexstraße 19-23, 1200 Wien
+43 1 333 68 40
verband@technologe.at

News

Betreuer: Dr. ECKL Gerald Teilnehmer: GÖLTL Jürgen, HERCHL Martin, WEDL Marco Projektpartner:  Fa. Schlosserei Hauptfeld   Dank unseres hochinteressanten Studiengangs, war es für uns eine herausfordernde Aufgabe, eine Projektidee zu finden, die den technischen Ansprüchen der Biomedizintechnik gerecht wird. Unser Ziel war es, in der relativ beschränkten Zeit, die uns für unser Diplomarbeitsprojekt zur Verfügung …
Ziel war die Entwicklung eines Photometer-Prototyps zur Feststellung der Konzentration eines Stoffes wie z.B. Nitrat in einer Flüssigkeit, nach Zugabe von Indikatorlösungen. Das Photometer soll den Wert der Konzentration auf einem Bildschirm ausgeben. Optional soll eine Datenbank erstellt werden, die die gemessenen Konzentrationen als Referenz für zukünftige Messungen speichert. Betreuer: DI Reinhold Hallwachs Teilnehmer: Josip Gugic, Manuel …
Im Lauf des Schuljahres 2017/18 fand erneut unser Qualify.ing Contest statt. Hierbei prämieren wir die besten Diplomprojekte des Schuljahres. Wir gratulieren allen Gewinnern! Bis knapp nach den Osterferien war es allen Schülerinnen und Schülern des TGM, die in diesem Jahr ihr Diplomprojekt erarbeiten möglich, dieses bei uns einzureichen. Insgesamt hatten bis zum Ende der …
... im Staatsarchiv - wo zwar nicht alles begann, wo aber der Beginn genauestens dokumentiert ist. Wien, am 3. Mai 2018.        In den Jahren 1981-1986 wurde inmitten des Erdberger Mais (benannt nach einem dort befindlichen Waldflecken, im Volksmund mas = Jungholz) ein Zentralarchiv errichtet. Als wir am 3. Mai, an einem …
... in die 117. Folge des technologen, erschienen im Zeitraum April/Juni 1988. TGM und Staatsarchiv Im Erdberger Mais, in Wien-Landstraße, ist mit dem Neubau des Österreichischen Staatsarchivs einer der größten Archivbauten Europas entstanden. Die Lagerbedingungen entsprechen internationalem Standard. Das Raumklima, wissen die Fachleute, beeinflußt erheblich das Alterungsverhalten des Archivgutes. Zu hohe Luftfeuchtigkeit etwa ist …
Material galt als nicht realisierbar und bietet ungeahnte Möglichkeiten New Brunswick. Wissenschaftler der Rutgers University http://rutgers.edu haben ein ferroelektrisches Material entwickelt, das theoretisch vorhergesagt worden war, praktisch aber als nicht realisierbar galt. Es handelt sich um einen nahezu 2D-Film, der nur wenige Atomlagen dick ist, ähnlich dem "Wundermaterial" Graphen. Es besteht aus nebeneinander …
Müll vermeiden, Aluminium sparen: Zwei Schülerinnen des TGM in Wien entwickelten ein Bio-Material für Kaffeekapseln, das auch tatsächlich gut abgebaut wird, sogar in der Kompostbox daheim. Von links nach rechts: Samantha Onderka (19) und Katharina Schleinzer (18) testen, ob ihre selbst entwickelten Kaffeekapseln aus Bio-Kunststoff im Komposthaufen für daheim auch tatsächlich …
TGM-Schüler entwerfen Testanlage für Lichttherapie Wie gesund ist Licht für die Haut?   Die Dosis macht das Gift: Intensives blaues und rotes Licht erfreut sich steigender Beliebtheit bei der Behandlung von Akne und Hautkrankheiten. Übertreibt man die Bestrahlung, kann man die Haut jedoch schädigen. Schüler am TGM in Wien wollten es genau wissen …
Am 25.05.2016 besuchte Fr. Mag. Margret Rasfeld - Gründerin der Initiative „Schule im Aufbruch“ - im Zuge eines Vernetzungstreffens und Informationsabends das TGM. Die Leiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum bot den anwesenden Lehrerinnen und Lehrern sowie den eingeladenen Eltern einen tieferen Einblick in die Vorteile und Abläufe des „neuen“ …
Wir freuen uns bekanntzugeben, dass das diesjährige Technologentreffen am Donnerstag, den 22. September 2016, am TGM stattfindet. Die Veranstaltung beginnt um rund 18:00, genauere Details bezüglich des Zeitplans und des Programms werden noch bekanntgegeben. Im Laufe des Sommers erhalten alle Absolventinnen und Absolventen, die dieses Jahr ihr 25- oder 50-jähriges …