Das TGM und der Verband der Technologinnen und Technologen wurde in den folgenden Medienartikeln erwähnt:

Kategorien
Pressespiegel

Spaß mit Technik: Robotics Day Vienna 2020

Ein Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und Roboter: Am 21. Februar findet in Wien der „Robotics Day Vienna 2020“ statt. Die Kleinen können Mini-Roboter basteln, die Größeren dürfen sich an einem Wettbewerb versuchen. Als Stargast tritt der „Hobbit“ der TU Wien auf. Der Event wird vom Practical Robotics Institute Austria zusammen mit Wunderwuzzi Roboter und SparxSystems veranstaltet und von der Stadt Wien gefördert. Von 13 bis 18 Uhr am TGM, Eintritt frei!

Kategorien
Pressespiegel

European Researchers‘ Night 2019

Forschung zum Anfassen: Am 27. September findet in Wien die „European Researchers‘ Night“ statt, diesmal an der „Angewandten“. Man erwartet gut 6.000 Besucher jeden Alters – Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Neugierige können Roboter programmieren und verkosten, ob gebratene Mehlwürmer als Nahrung der Zukunft munden. Physikstar Werner Gruber zeigt vergnügliche Experimente. Die Leitung hat das Practical Robotics Institute Austria inne. Von 15 bis 24 Uhr, Eintritt frei!

Kategorien
Pressespiegel

TGM-Schüler bringen E-Autos in die virtuelle Realität

Schülerinnen und Schüler des TGM in Wien üben nun an Elektroautos. Die Abteilung Maschinenbau schaffte gleich drei Renault Twizy an, um junge Techniker auf die Zukunft vorzubereiten. Burschen und Mädchen lernen, wie man Elektrofahrzeuge konstruiert – und gefahrlos anfasst. Als nächstes versetzen sie ein E-Auto in die virtuelle Realität.

Kategorien
Pressespiegel

Video: schau LEBEN – TGM

Es wird viel über Fachkräftemangel diskutiert. Umso wichtiger ist eine anständige Ausbildung für alle. Für technische Berufe ist das TGM in Wien eine gute Adresse, dort gibt es ein gutes Netzwerk zwischen Schulen und Industrie.

Kategorien
Pressespiegel

TGM-Schüler helfen in der Krebsforschung

Schulabschluss mit Krebsforschung: Fünf Maturanten des TGM in Wien erarbeiteten eine Methode, wie man die Wirkung von Medikamenten gegen Krebs beobachten kann. Am AKH wurden lebende Fischlarven, gesunde und kranke, mit einem Laser-Tomografen durchleuchtet. Die Schüler konnten die Datenmassen, die die Maschine lieferte, in aussagekräftige Bilder umwandeln. Das hilft der Krebsforschung. Matura bestanden!

Kategorien
Pressespiegel

Schmuck aus Techno-Abfällen und viele andere Upcycling-Ideen

FeschTrash – Benjamin Holovicz, Vanja Barisic und Fabian Schwatz zeigen Schmuckstücke – Ringe, Anhänger, Ohrringe. „FeschTrash“, der Name ihrer Juniorfirma deutet natürlich schon an, dass sie für die feschen Dinge, die sie herstellen, Abfälle verwenden. Keine alltäglichen, sondern solche, die in den Werkstätten ihrer Schule TGM anfallen. „Wir sammeln Widerstände, Metallspäne und andere Kleinteile, die bei der Arbeit in den Werkstätten sonst weggeworfen würden, legen sie in Formen, die wir aus Silikon selber gemacht haben und gießen diese mit durchsichtigem Epoxidharz aus. Das Schwierigste war, die richtige Mischung aus Epoxid und Härter zu finden.“